menu
Vermieter Tipps

Haustiere oder keine Haustiere - das ist hier die Frage!

Equipa Uniplaces

Haustiere sind mehr als bloß Tiere, können sich zu engen Freunden entwickeln und sich beinahe wie ein Teil der Familie anfühlen. Aus dem Grund halten Ihre Besitzer stets nach einer Bleibe Ausschau, in der ihre Tiere akzeptiert werden. Dies ist oftmals der alleinentscheidende Faktor vor Zustandekommen eines Mietvertrags.

Sollten Sie als Vermieter Haustiere in Ihrer Immobilie erlauben? Was gewinnen Sie und was können Sie potenziell verlieren?

Sie könnten besorgt über Kratzer an Wänden und Böden oder zerkratzte Türen sein. Sollten Sie die vermietete Wohnung möbliert haben, könnten Sie sogar besorgt über verunreinigte Teppiche und beschädigte Möbelstücke sein.

Die Wandlung Ihrer Wohnung hin zu einer haustierfreundlichen Umgebung kann allerdings auch immense Vorteile mit sich bringen und die Profitabilität erhöhen. Sie verschafft Ihnen einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz und sorgt für mehr als bloß die gewöhnlichen Interessenten. Gleichzeitig beinhaltet dies Risiken, die nicht unbeachtet bleiben sollten, gerade weil einige Versicherungen nicht für durch Haustiere verursachte Schäden aufkommen.

Was genau können Sie also tun, um die Wahrscheinlichkeit einer großartigen Erfahrung zu erhöhen, wenn Sie über dieser Entscheidung brüten sollten?

Zuallererst ist es wichtig, zu verstehen, dass Haustiere ein Fortsatz des Besitzers sind und somit seiner/ihrer Verantwortung obliegen.

Sie können sich des Weiteren mit dem zukünftigen Mieter auf bestimmte Regeln zur Tierhaltung einigen. Sollte Ihre Immobilie beispielsweise über einen Garten oder einen Außenbereich verfügen, könnten Sie übereinstimmen, dass das Tier sich nicht alleine im Haus aufhalten darf. Sollte Ihre Immobilie von Ihnen möbliert sein, können Sie verlangen, dass das Haustier sich nicht auf das Sofa oder Bett setzen darf. Sie können den Mieter darum bitten, den Besitz stets angemessen zu reinigen, um anhaltende Gerüche zu vermeiden und können zum Auslauf des Mietvertrags sogar eine professionelle Teppichreinigung verlangen. Verdeutlichen Sie, dass Sie Haustiere nur dann akzeptieren, wenn Sie ordnungsgemäß geimpft sind und kontrolliert werden. Wie auch immer Sie sich entscheiden mögen, stellen Sie sicher, dass sämtliche Punkte in dem Mietvertrag aufgeführt werden und sowohl Sie, als auch Ihr Mieter diesem uneingeschränkt zustimmen.

Letztlich verschaffen Sie sich mit dem Zugang von Haustieren zu Ihren Immobilien einen großen strategischen Vorteil. Sie erhalten einen Vorsprung vor tausenden anderer Vermieter, die dies normalerweise nicht gestatten und Sie werden den Mieter nicht von einem geliebten, pelzigen Familienmitglied trennen.

Thanks for reading this post

Reset Filters