menu
Vermieter Tipps

Wie können Sie das WLAN-Signal für Ihre Mieter verbessern?

Sebastian Ludwig

Bevor wir uns den verschiedenen Ratschlägen widmen, mit denen Sie die Qualität des WLAN, also des kabellosen lokalen Netzwerks Ihrer Unterkunft, für Ihre Mieter optimieren können, machen wir uns einmal kurz klar, warum dies gerade bei einer möblierten Vermietung an Studenten so wichtig ist.

Zunächst einmal gilt: Falls Sie in Ihrer Unterkunft noch kein WLAN anbieten, dann sollten Sie das möglichst schnell ändern, um Ihr Mietangebot für Studenten attraktiver zu machen. Falls Sie bereits ein kabelloses Netzwerk eingerichtet haben, dann müssen Sie sich noch vergewissern, dass die Signalqualität gut genug ist, so dass die Verbindung problemlos funktioniert und es keine Verbindungsabbrüche gibt.

Heutzutage sind die meisten (wenn nicht gar alle) Studierenden recht internetaffin und technikbegeistert und aus mehreren Gründen auf eine funktionierende Internetverbindung angewiesen. Dabei mag es von Person zu Person gewisse Abweichungen geben, aber normalerweise haben alle Studentinnen und Studenten diese digitalen Grundbedürfnisse: recherchieren für Studienarbeiten, Zugang zu Online-Studienplattformen, wie sie heutzutage viele Universitäten anbieten, oder etwas so Grundlegendes, aber nichtsdestotrotz elementar Wichtiges, wie mit Freunden und Familie zu kommunizieren. Letzteres ist vor allem dann ein Herzensbedürfnis, wenn es sich um ausländische Studierende handelt, da dann das WLAN eine ideale kostenlose Möglichkeit für weltweite, schrankenlose Kommunikation bietet, etwa per Skype, Whatsapp oder einfach nur E-Mail.

Sie sehen, die Bereitstellung von kabellosem Internet in dauerhafter guter Verbindungsqualität ist ein Service, der Ihnen als Vermieter eine gute Ausgangslage verschafft. Studierende, die eine Bleibe suchen, werden es sehr zu schätzen wissen, wenn sie sämtliche oben aufgeführten Internetaktivitäten bequem von Zuhause aus erledigen können und nicht erst umständlich jedes Mal ein Internetcafé aufsuchen müssen, wenn sie online gehen wollen.

Was nun die Wichtigkeit einer guten Signalqualität anbelangt, das ist schnell und einfach erklärt. Greifen wir zu einem simplen Vergleich. Bei der Signalqualität verhält es sich ähnlich wie beim Wasserdruck. Ein konstanter und hinreichender Wasserdruck ist für jeden Haushalt unabdingbar. Ein schlechtes WLAN -Signal würde einem nicht ausreichenden Wasserdruck entsprechen, im schlimmsten Fall würde dann der Wasserhahn nur noch tröpfeln und man bräuchte Stunden, um ein Glas zu füllen. Dieser Analogie entsprechend macht eine Online-Unterhaltung bei einem schwachen WLAN -Signal kaum Sinn, wenn das Gespräch aus technischen Gründen nur so dahin tröpfelt.

Nun, da wir die Wichtigkeit einer guten Signalqualität dargelegt haben, lassen Sie uns mit ein paar Tipps fortfahren, wie Sie Ihr eigenes kabelloses WLAN optimieren können.

  • Achten Sie darauf, dass der Router an einer Stelle im Haus/in der Wohnung steht, von der aus er alle Bereiche abdecken kann. Falls Ihr Router in einem weit abgelegenen Raum steht, kann es vorkommen, dass das Funksignal nicht alle Zimmer erreicht, wobei Möbel, Türen und (Zwischen-)Wände das Routersignal stören und abschwächen können. Dies kann auch in einer eher kleinen Wohnung der Fall sein. Sie müssen dann einfach durch Ausprobieren die beste Stelle für den Router finden, am besten eine Stelle, die möglichst zentral liegt, so dass wenige Funkbarrieren überwunden werden müssen.
  • Schränke und Schubladen sind kein geeigneter Aufstellort, auch sollten Sie den Router möglichst nicht hinter Regalen oder Wänden platzieren. Auch wenn es sicher zutrifft, dass ein Router kein besonders dekorativer Anblick ist, so muss er doch möglichst frei im Raum stehen dürfen, um seinen Job gut zu erledigen. Umgibt man ihn mit Barrieren, können die Funksignale nicht alle Bereiche der Wohnung erreichen.
  • Setzen Sie einen besseren Router ein. Nun gilt dies nicht für jeden, und in der Mehrheit der Fälle dürfte ein preisgünstiges Grundmodell ausreichen. Normalerweise stellt der ISP (Internet Service Provider) sowieso den (vorkonfiguierten) Router als Teil eines Gesamtpakets, wenn man einen Internetvertrag unterschreibt, so dass man ihn einfach nur auspacken und anschließen muss. Jedoch gibt es auch Fälle, wo diese Standardlösung nicht ausreicht, etwa in einer großen Wohnung mit vielen Zimmern und mehreren Geräten, die man kabellos mit dem WLAN verbinden möchte. Dann benötigt man unter Umständen einen besseren Router, damit alles reibungslos funktioniert. Insbesondere, wenn Sie noch einen Single-Band-Router besitzen (was auf die meisten Router zutrifft) und es in Ihrem Wohnbereich viele Geräte gibt, die das Funksignal des Routers stören können (Mikrowelle, schnurlose Telefone und Geräte mit Bluetooth). Im Handel gibt es Dual-Band-Router, bei denen störende Interferenzen kein Thema mehr sind, es gibt Router mit ausgefeilten Sicherheitsoptionen, die Hackerangriffe wirksam unterbinden können oder solche, die mühelos eine Verbindung mit einem Drucker aufbauen können. Hier lohnt es sich, sich einmal genau umzuschauen und beraten zu lassen.
  • Kaufen Sie einen signalverstärkenden WiFi Repeater oder verwenden Sie einen weiteren Router als Repeater. Letzteres ist ein wenig komplizierter, falls Sie über keine grundlegenden Netzwerkkenntnisse verfügen, aber falls Sie noch einen alten Router herumliegen haben, dann können Sie ihn verwenden, um Ihr WLAN-Funksignal zu verstärken. Eine einfachere Lösung wäre es, einen WiFi-Repeater zu kaufen. Dabei handelt es sich einfach um ein simples Gerät, das Ihr WLAN-Funksignal empfängt, aufbereitet und weitersendet, wodurch eine größere Distanz überbrückt werden kann. Ein solcher Signalverstärker kann einfach und unkompliziert eingerichtet werden und er ist nicht teuer. Falls Sie also ein eher großes Haus ihr Eigen nennen, dann wäre das eine sinnvolle Maßnahme, die Sie wirklich in Erwägung ziehen sollten.

Zusammenfassend gilt es zu sagen, dass ein ausreichend schneller Internetzugang, gerade für Studierende, essenziell ist. Wenn Sie diese einfachen Tipps beachten machen Sie Ihre Mieter glücklich und Ihr Mietobjekt attraktiver.

Thanks for reading this post

Reset Filters